Kultusminister Michael Piazolo zeichnet Bayerns beste Schulsportmannschaften aus. Das Spessart-Gymnasium Alzenau gewinnt beim Rhein-Main-Donau-Schulcup* den 1. Platz im Gerätturnen WK III/1 Jungen „Unsere bayerischen Schulteams sind top in Form! Das beweisen sie bei nationalen und internationalen ...

... Schulsportwettbewerben: Mit Spitzenplätzen sind sie immer vorne mit dabei“, so Kultusminister Michael Piazolo am 8.1.20 in München bei der Ehrung der 24 besten Schulsportmannschaften des vergangenen Schuljahres. Er würdigte ihre herausragenden Leistungen in den verschiedenen olympischen Disziplinen – vom Rudern und Schwimmen bis zum Ski alpin – und lobte die hohe Motivation genauso wie den sportlichen Vorbildcharakter der Schülerinnen und Schüler. Seinen Dank sprach er ebenso den Betreuern und Lehrkräften sowie den Sportvereinen und Eltern aus, die die Kinder und Jugendlichen allzeit unterstützen. Auch Staatssekretärin Anna Stolz beglückwünschte die Schülerteams zu ihrem Erfolg: „Sport und Schule gehören in Bayern wie selbstverständlich zusammen. Die fast schon traditionell sehr guten sportlichen Ergebnisse der bayerischen Schülerinnen und Schüler sind ein starker Beleg für die hohe Qualität des Schulsports im Freistaat.“

*Der Rhein-Main-Donau-Schulcup ist ein Wettbewerb in den Sportarten Gerätturnen und Schwimmen. Er wird länderübergreifend und im jährlich wechselnden Turnus von Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ausgetragen. Startberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Förderschulen sowie der Realschulen und Gymnasien – und zwar in den Wettkampfklassen, in denen es im Bundeswettbewerb Jugend trainiert für Olympia & Paralympics kein Bundesfinale mehr gibt. Austragungsort im Jahr 2019 war Nürnberg/Fürth(Bayern).