Die Jungenmannschaft III/1 des Spessart-Gymnasiums Alzenau hatte sich im Geräteturnen mit dem Sieg beim Landesfinale in Deggendorf für das für das RMD- Finale am 20. Mai in Nürnberg qualifiziert. Dort trat das Team ( Constantin Fecher 7c, Matti Wissel 7f, Silas Burow 7d und Christoph Antoni 8b) gegen ...

... die jeweils besten Mannschaften aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg an. Nach der Anreise am Sonntag mit dem ICE der Deutschen Bundesbahn bezogen wir unser Quartier in der wunderschönen Jugendherberge in der Burganlage von Nürnberg. Nach einem Empfang im Rathaus der Stadt konnten wir an einer Führung durch die historische Altstadt teilnehmen. Am nächsten Tag fand dann der eigentliche Wettkampf in Fürth statt.

Die Mannschaft musste den Ausfall von Yannik Burow verkraften, der verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte aber das Team mit seiner Erfahrung und seinem Fachwissen unterstützte. Die vier Turner präsentierten sich an allen Geräten in von ihrer besten Seite, absolvierten ihre Übungen sicher und konzentriert und konnten so mit deutlichem Vorsprung den 1.Platz vor dem Hohenlohe-Gymnasium Öhringen und der Integrierten Gesamtschule Landau erringen! 

Die Schulfamilie gratuliert den erfogreichen Sportlern!