Nach unserem Sieg im Landkreisfinale reisten wir als großer Außenseiter zum Regionalfinale, wissend, dass die Mannschaft aus Erlenbach wohl unschlagbar sein wird. Aber der andere Gegner … ? Gegen die Ruth-Weiss-Realschule Aschaffenburg zeigte unsere aus den Vereinen JSG Hörstein-Michelbach und TV Kahl-Kleinostheim ...

... zusammengesetzte Mannschaft eine spielerisch gute Leistung und gewann zum Schluss knapp, aber letztlich doch ungefährdeter als das Ergebnis es aussagt. Die Schnelligkeit und Wendigkeit unserer körperlich unterlegenen Spieler gab in diesem Spiel den Ausschlag zu unseren Gunsten. Mit diesem Sieg war das Soll mehr als erfüllt ... und der "Coach" schon sehr zufrieden … Nachdem die Realschule Aschaffenburg im zweiten Spiel gegen Erlenbach bis zur Halbzeit 0:10 in Rückstand lag und das Endergebnis nur dahingehend kosmetisch etwas bereinigen konnte, da Erlenbach "die zweite Garnitur" einwechselte, hätte man erwarten können, dass wir mit übergroßem Respekt gegen Erlenbach antreten würden. Dem war nicht so! Mit schnellen Dribblings und z.T. äußerst gelungenen Kombinationen kamen wir auch gegen den körperlich deutlich überlegenen Gegner zu erstaunlich vielen Toren. Letztlich konnten wir aber in der Abwehr zu wenig entgegensetzen, mussten auch die spielerische Klasse des Gegners neidlos anerkennen und möchten auf diesem Wege Erlenbach noch einmal zum Sieg im Regionalfinale gratulieren.

SGA-Teilnehmer: Vock Julius, Lelke Maurice, Blumör Pierre, Wrobel Mateusz, Grebner Jonas, Kerker Maxim, Klemm Julius, Krohnen Tizian, Kühnl Julius

Spessart-Gymnasium Alzenau - Ruth Weiss-Realschule Aschaffenburg 11:10 (7:4)

Ruth Weiss-Real. Aschaffenburg - Hermann-Staudinger Gym. Erlenbach 5:16 (0:10)

Spessart-Gymnasium Alzenau - Hermann-Staudinger Gym. Erlenbach 14:23 (7:13)