Die Werte aus der Aula des Spessart-Gymnasiums haben den Schülerinnen und Schülern der Latein-Theater AG zum Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen verholfen! In ihrem Beitrag „De certamine virtutis oder Rome´s next hero: Eine antike Castingshow“ wetteifern unterschiedliche Helden und Heldinnen der Antike um den Titel „Superhero“. Sie präsentieren sich mit großartigen Taten und versuchen die Jury, bestehend aus Minerva und Merkur, von ihren Glanzleistungen zu überzeugen. Nach jeder Runde müssen die Juroren entscheiden, wer einen der begehrten Lorbeerkränze erhält. Die Spielregeln sind klar, doch endet diese antike Casting-Show ganz anders als erwartet. Nach einem Einwand Mercurs stellt Minerva fest, dass es bei diesem Casting ja nur vordergründig um die Person geht, d.h. um den Superhelden oder die Superheldin. Letztlich verkörpern die Helden und Heldinnen doch Werte, die sie als besondere Menschen auszeichnen. Und diese Werte müssen im Mittelpunkt stehen und von allen geachtet werden. Dann sind alle Menschen wahre Helden und wahre Heldinnen.

Mit dieser Botschaft und unterhaltsam dargebotenen Szenen qualifizierte sich das Team des Spessart-Gymnasiums unter Leitung von StDin Christine Bax nun durch den Landessieg für das virtuelle Sprachenfest „Sprachenfest – digital“ auf Bundesebene, auf dem die Sieger aller Bundesländer im Juni noch einmal ihre Beiträge präsentieren durften.