Χαίρετε, μαθηταί!” – „Seid gegrüßt, Schüler!“ – hieß es am 18.06. für einige Griechischschüler aus ganz Bayern zu Beginn des Rhetorikseminars der Elisabeth- J.-Saal-Stiftung. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde startete der Tag mit einer grundsätzlichen Frage: Was ist überhaupt Rhetorik? ...

... Schon in der Antike wurden von großen Rednern und Redenschreibern verschiedene Definitionen dafür geschaffen, von denen wir einige lesen durften und so Persönlichkeiten wie Sokrates, Aristoteles, Gorgias oder Cicero kennenlernten – wobei letzterer nach Quintilians Auffassung gewiss kein menschlicher Name, sondern vielmehr der Inbegriff der Rhetorik ist.

Nach dem Kursabschnitt über die Antike bei Herrn Prof. Janka, drehte sich für den Rest des Tages alles um moderne Formen der Rhetorik und Kommunikation bei Herrn Herrmann. Dort lernten wir direkt am Anfang das wichtigste Gebot für einen guten Redner: DU SOLLST NICHT LANGWEILEN! Um genau das befolgen zu können, beschäftigten wir uns mit dem grundlegenden Aufbau einer Rede bzw. eines Vortrags, verschiedenen stilistischen Mitteln, um die Rede interessant zu gestalten, und natürlich mit dem Einsatz von Mimik und Gestik. Dabei gab es auch gleich einige Tipps, beispielsweise, dass man einen Vortrag niemals mit dem Satz „Das war‘s.“ beenden sollte oder es böse enden kann, wenn man sich zu sehr auf einem Rednerpult mit Rollen abstützt. Am Nachmittag konnte jeder Kursteilnehmer noch einen zuvor vorbereiteten Kurzvortrag zu einem frei gewählten Thema halten und so einige Verbesserungsvorschläge von anderen Kursteilnehmern und dem Kommunikationstrainer sammeln. Letzter Programmpunkt waren Sprechdenkübungen, die ein gutes Training für Stegreifreden sind und die man jederzeit ganz einfach durchführen kann.

Auch wenn der Kurs bedingt durch Corona nur online stattfinden konnte, war es ein sehr spannender und vielseitiger Tag mit vielen Möglichkeiten, etwas dazuzulernen, sich selber auszuprobieren und dabei sehr nette Leute kennenzulernen. Eine echte Bereicherung für jeden, der sich für Sprache(n) interessiert!