Am 14. November haben wir, die Klasse 8e, das English Theatre in Frankfurt besucht und das Stück „Huck Finn“ gesehen. Das Theaterstück hat ungefähr 60 Minuten gedauert und ist eine Bearbeitung des bekannten Romans von Mark Twain. Unsere Eindrücke lassen sich in folgendem Interview lesen:

Frage: Wie hat dir das Stück gefallen?

Antwort: Ich fand es sehr gut! Die Schauspieler haben toll gespielt und es war sehr unterhaltsam.

Frage: Die Eintrittskarte hat ja 10 Euro gekostet. Was sagst du zu diesem Preis?! ...

... Antwort: Also, für das, was man da geboten bekommen hat, – jeder von uns hat ja mit dem Ticket auch noch ein Textheft bekommen – war der Preis eigentlich sogar ziemlich niedrig! Trotzdem bin ich natürlich froh, dass es nicht mehr gekostet hat….

Frage: Lohnt sich denn der zeitliche Aufwand? Ich meine, man muss ja erst nach Frankfurt fahren!

Antwort: Ja, auf jeden Fall! Natürlich muss man erst hinfahren und dann auch noch ein Stück zu Fuß gehen, aber so kann man nicht nur die Theateraufführung sehen, sondern auch noch Eindrücke von Frankfurt sammeln.

Frage: Wie hat dir das Theater selbst gefallen?

Antwort: Die Inneneinrichtung sieht echt so aus, als hätten sie viel Geld darin investiert. Im Theatersaal hatte man einen guten Blick auf die Bühne und durch die Anordnung der Sitze hatte man auch kein Problem, wenn ein größerer Mensch vor einem saß.

Frage: Das Stück war ja auf Englisch und von professionellen muttersprachlichen Schauspielern gespielt. Konntest du denn alles verstehen?

Antwort: Ja! Das war gar kein Problem, vor allem weil wir in Englischunterricht ja auch das Textheft durchgesprochen haben.

Frage: Würdest du das Theaterstück weiterempfehlen? Und würdest du selbst auch nochmal ins English Theatre gehen?

Antwort: Ja, beide Fragen kann ich eindeutig mit JA beantworten!