Zahlreiche experimentierfreudige Schülerinnen und Schüler des SGA nahmen im Frühjahr des vergangenen Schuljahres erfolgreich an der zweiten Runde des Wettbewerbs teil. Das attraktive Forschungsobjekt hieß diesmal „Schokolade“. Ein Teil der Aufgabe war, das Schmelzverhalten verschiedener Sorten zu testen ...

... sowie auch selber Schokolade herzustellen. Bedingt durch Corona konnten die Jungforscher ihre Auszeichnungen allerdings erst dieses Schuljahr entgegennehmen. Von den 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den letztjährigen Jahrgangsstufen 5-8 erhielten alle eine Urkunde. Leonie Focke, Asanda Debes, Johannes Hess, Gilbert Thalheim (aus der Klasse 6a) sowie Karl Bloett, Charlotte Hess und Noah Seemann (aus der Klasse 6c) wurden für zusätzlich mit einem Molekülbausatz als Preis belohnt.

Wir gratulieren allen zu ihrem Erfolg und wünschen viel Spaß bei der nächsten Wettbewerbsrunde!