Die letzten Tage Schule im Jahr 2020! Wir glauben, wir können für jeden Schüler sprechen, wenn wir sagen, dass wir nach diesem anstrengenden Jahr endlich eine Pause brauchen. Da kommt doch das Fest der Liebe gerade Recht. Aber wird dieses Fest überhaupt so, ...

... wie wir es kennen? Macht man sich verantwortlich, wenn man sich mit seiner ganzen Familie trifft? Können wir unsere Großeltern sehen, ohne Angst haben zu müssen, sie anzustecken? Eine Antwort auf diese Fragen zu finden, ist gar nicht so einfach. Letztendlich muss das jeder mit sich selbst ausmachen. In diesen Zeiten ist Nächstenliebe besonders wichtig, da Menschenleben auf dem Spiel stehen. Unser Leben hat das Unbeschwerte zumindest teilweise und hoffentlich auch nur zeitweise verloren. Wir leben in außergewöhnlichen Zeiten! Schwere Zeiten hatten auch Romeo und Julia. Denn trotz ihrer großen Liebe bleibt die Kluft zwischen ihnen bestehen. Die konkurrierenden Herrschaftshäuser der Capulets und Montagues schaffen einen Abstand, der garantiert größer ist als 1.50 Meter. Und mit diesem Stück wollen wir euch näherbringen, dass Liebe und Zusammenhalt stärker sein können als social distancing und die Maskenpflicht. Auch wenn unsere Zukunft alles andere als sicher ist, planen wir doch euch im März unser Stück ,,In touch” in irgendeiner Form vorzustellen. Am liebsten natürlich live auf der Bühne mit euch als Zuschauern. Wir bleiben als Gruppe in touch, und wünschen auch euch allen ein berührendes Weihnachtsfest.