W-Seminar LEBENSMITTELZUSATZSTOFFE in Hamburg Sehr versteckt und schwer zugänglich liegt das Deutsche Zusatzstoffmuseum auf dem Großmarktgelände in Hamburg. Als das Deutsche Zusatzstoffmuseum in Hamburg am 28. Mai 2008 seine Pforten öffnete, herrschte noch Unsicherheit darüber, ...

... ob eine so spezielle Ausstellung bei der breiten Öffentlichkeit auf Zuspruch stößt. Doch das Interesse ist groß. Im "Spiegel" vom 29. Juli 2013 wurde das Museum gar als "renitente Transparenzoffensive" bezeichnet (Pressespiegel). Das Seminar LEBENSMITTELZUSATZSTOFFE hat es geschafft, eine Führung dort zu buchen, die der einzige Museumsangestellte Christian Niemeyer sehr kompetent und unterhaltsam gestaltete. Der Einstieg erfolgte über eine Darstellung der Geschichte der Zusatzstoffe und ihrer Analyse sowie den gesetzlichen Bestimmungen zu ihrer Verwendung. Dabei wurde uns klar, dass im Mittelalter viel Betrug beim Verkauf von Lebensmitteln an der Tagesordnung war und daher häufig Menschen erkrankten, die diese gefälschten Lebensmittel zu sich nahmen (Bild 1). Ein Regal im Museum machte eindringlich klar, wie groß die Vielfalt der Lebensmittelzusatzstoffe ist (Bild 2) Kasse der Zusatzstoffe Durch die Kasse der Zusatzstoffe konnten wir spielerisch mehr über viele Produkte des täglichen Bedarfs erfahren. An den verschiedenen Supermarkt-Stationen (Feinkost, Obst- und Gemüse, Salz, Süßigkeiten, Getränke usw.) findet man verschiedene Produkt-Attrappen. Von Apfelsaft bis Zitronenlimo, vom luftgetrockneten Schinken bis zur Veggie-Wurst. Die Seminarteilnehmer nahmen die gewünschten Produkte in ihren Einkaufskorb und gingen damit zur "Kasse". Mit dem Handscanner erfasst man dann den "Einkauf".. Am Ende schließt man den Einkauf ab und erhält einen "Kassenzettel". Der Zusatzstoff-Bon verrät dann, welche Zusatzstoffe in dem Einkauf stecken (Bild 3)! Viele Videos vermittelten Kenntnisse über einzelne Zusatzstoffgruppen, z.B. die Süßungsmittel. Wer hätte wohl gedacht, dass Süßstoffe, also kalorienfreie Ersatzstoffe für Zucker, in der Tierzucht als Mittel zur schnelleren Gewichtszunahme bei der Mast verwendet werden? Allerdings nahm das Seminar die weite Fahrt mit der Bahn nach Hamburg nicht nur auf sich, um sich über die Zusatzstoffe zu informieren. Auf dem Programm stand auch ein Ausflug in Spicy's Gewürzmuseum in der Speicherstadt. Hier lernten wir in einer sehr unterhaltsamen Führung, welche "Doping"-Wirkungen Gewürze entfalten können und erhielten wertvolle Tipps, welche Gewürze bei Prüfungen die Gehirntätigkeit anregen können. Vielleicht sitzen nächstes Jahr einige Seminarteilnehmer mit Ingwerstückchen, Nelken- und Zimtsäckchen in ihren Abiturprüfungen! Auch die Kultur kam nicht zu kurz. Wir besichtigten die neue Elbphilharmonie, machten einen abendlichen Spaziergang um die Binnenalster und erkundeten die Hafenatmosphäre entlang der Landungsbrücken. Typisches Hamburger Regenwetter verabschiedete uns dann am Freitag.